Sprache wählen: Deutsch English Français

Jetzt Wohnung vermieten

Hauptmenü:


Inhalt:

Häufig gestellte Fragen von Mietern

Warum soll ich über das Portal kurzeitmiete.at buchen?

Ihre Vorteile bei der Nutzung unseres Portals sind:

  • Einfache Suche inkl. Umkreissuche
  • Transparente Preise – bei uns gibt es keine versteckten Kosten. Sie können bereits in der Suche feststellen, welche Kosten für Ihren gesamten Zeitraum anfallen.
  • Ein professioneller Mietvertrag gibt Ihnen die nötige rechtliche Sicherheit.

Wie finde ich die ideale Kurzzeitwohnung über kurzzeitmiete.at?

  • Geben Sie auf der Startseite mindestens die zwei wichtigsten Parameter für Ihre Suche ein:
    • Stadt
    • Mietdauer (dadurch werden Ihnen die Gesamtkosten für den Zeitraum mit allen Kosten berechnet)
    • Zusätzlich können Sie die Art der Wohnung hier bereits filtern
  • Nun werden Ihnen nur noch Wohnungen angezeigt, welche im eingegebenem Zeitraum zur Verfügung stehen (laut Angabe des Vermieters)
  • Links neben dem Suchergebnis können Sie nun Ihr Ergebnis weiter einschränken
    • Umkreissuche
      • Geben Sie Ihre Zieladresse (Bsp. Arbeitsplatz) an und suchen Sie in einem Umkreis dieser.
    • Art der Wohnung
    • Gesamtpreis für Ihren Zeitraum
    • Größe
    • Suchergebnis in Karte anzeigen (Sie können sich Ihr Suchergebnis jederzeit in der Karte ansehen, um den perfekten Standort für Ihr Objekt in den Vordergrund zu stellen)
  • Sie haben das perfekte Objekt gesichtet! Klicken Sie es an, dadurch gelangen Sie zur Detailansicht, welche Ihnen weitere Informationen über das Objekt gibt.

Warum kann ich in der Suche erst ein Objekt in 4 Tagen auswählen?

Dies ist aufgrund der Abläufe im System notwendig.

In dringenden Fällen kontaktieren sie uns bitte unter office@kurzzeitmiete.at und wir werden gerne bei einer rascheren Lösung behilflich sein.

Wie kann ich ein Objekt mieten?

  • Wenn Sie sich für eine Kurzzeitwohnung entschieden haben, klicken Sie rechts auf „OBJEKT MIETEN“
  • Bevor Sie ein Objekt mieten können, registrieren Sie sich bitte.
  • Nach der erfolgten Registrierung bzw. Anmeldung werden die Daten nochmals übersichtlich zusammengefasst und ein Mietvertrag unter Anonymisierung des Vermieters erstellt.
  • Kontrollieren Sie bitte nochmals Ihre Auswahl und Ihre persönlichen Daten. Vor Betätigung des „Reservierung absenden“-Buttons lesen und bestätigen Sie bitte die AGBs.
  • Der Vermieter wird nun vom System per E-Mail über Ihr Interesse informiert.
  • Sie erhalten nach spätestens 24 Stunden eine hoffentlich positive Antwort des Vermieters.
  • Sie haben nun weitere 24 Stunden Zeit den Vertrag abzuschließen und werden für die Bezahlung der Service-Pauschale automatisch auf die gesicherte Umgebung unseres Payment Service Providers mPAY24 weitergeleitet und können dort bequem Ihre Zahlung per Kreditkarte durchführen.

Woran sehe ich, ob ein Objekt verfügbar ist?

Wenn Sie Ihren benötigten Zeitraum angegeben haben, werden Ihnen nur noch Apartments angezeigt, welche auch lt. Angabe des Vermieters verfügbar sind.

Warum erscheint der Preis bei kurzzeitmiete.at im ersten Moment so hoch?

kurzzeitmiete.at steht für absolute Transparenz. Sie müssen sich nicht einmal registrieren um die Gesamtkosten für Ihren eingestellten Zeitraum zu sehen. Diese werden übersichtlich rechts neben Ihrem Wunschobjekt aufgeschlüsselt. Mit dieser Vorgehensweise möchten wir Ihnen unliebsame Überraschungen vor Abschluss des Mietvertrages ersparen.

Welche Kosten entstehen mir als Mieter und ab wann?

Sie sehen bei kurzzeitmiete.at immer die Gesamtkosten (Gesamtmiete inkl. Nebenkosten, Service-Pauschale, Endreinigung). In Einzelfällen machen die Vermieter die Kosten für Strom und Gas vom tatsächlichen Verbrauch abhängig, weshalb diese nicht pauschal angegeben werden. Sollte dies der Fall sein ist dies im Beschreibungstext des Objekts angeführt.

Gibt es bei kurzzeitmiete.at eine Preisstaffelung?

Ja, wir unterscheiden Tages-, Wochen- und Monatspreise, d.h. ab 30 Tagen wohnen Sie am günstigsten.

Wann sind die Kosten zu begleichen?

Die Kaution ist bei Schlüsselübergabe dem Vermieter zu übergeben und wird bei ordnungsgemäßer Rückgabe des Objektes rückerstattet. In den meisten Fällen wird einfachheitshalber die Endreinigung von der Kaution abgezogen. Die Höhe der Kaution ist in der Detailansicht des Objekts unter der Preisberechnung angeführt. Die Kosten für die Endreinigung werden bereits im berechneten Gesamtpreis berücksichtigt.

Bei einer Mietdauer über 30 Tagen erfolgt die Zahlung in gleichen Teilbeträgen über die Vertragslaufzeit und einer Abschlusszahlung über den noch ausstehenden Betrag. Die Teilbeträge sind immer im Vorhinein zum Einzugsdatum direkt an den Vermieter zu überweisen. Die Kontodaten des Vermieters, sind nach Vertragsabschluss im Mietvertrag, welchen Sie als pdf. erhalten haben, zu finden.

Welche Zahlungsmöglichkeiten bietet kurzzeitmiete.at an?

Über unseren Payment Service Provider mPAY24 bieten wir die Möglichkeit mit Mastercard und VISA zu bezahlen.

Weshalb verwendet kurzzeitmiete.at einen Mietvertrag im System?

Der Vertrag dient einerseits als Kommunikationsmittel bis zum Vertragsabschluss. Andererseits haben Sie als Mieter die Sicherheit eines rechtskräftigen Vertrags inkl. aller Details zu Ihrem Wunschobjekt.

Was ist die Mindestmietdauer für ein Objekt?

Es obliegt dem Vermieter die Mindestmietdauer für sein Objekt festzulegen. Grundsätzlich ist eine Miete ab einem Tag möglich.

Gibt es bei Kurzzeitmieten eine Meldepflicht?

Ja, in Österreich ist man innerhalb von 3 Werktagen meldepflichtig. Bei Kurzzeitmieten kann man lediglich einen Zweitwohnsitz melden. Es gibt keinerlei Möglichkeit einen Hauptwohnsitz bei dieser Art der Miete zu melden!

Fällt bei einer Buchung über kuzzeitmiete.at eine Ortstaxe an?

Ob eine Ortstaxe anfällt, ist in jedem Land und auch Bundesland unterschiedlich geregelt. Ob in Ihrem Fall eine Ortstaxe anfällt, richtet sich vor allem nach der Dauer und dem Zweck Ihres Aufenthaltes.

Muss der Mietvertrag/die Mietvereinbarung vergebührt werden?

Die mit der Errichtung dieses Vertrages verbundenen Gebühren werden von dem/der MieterIn getragen. Gemäß § 33 TP5 Abs. 4 Ziff. 1 Gebührengesetz sind Verträge über die Miete von Wohnräumen bis zu einer Dauer von drei Monaten gebührenfrei. Wird das Mietverhältnis dann verlängert, so wird der Mietvertrag zum Zeitpunkt der Fortsetzung gebührenpflichtig. Für die Abgabe dieser Gebühr haftet der Vermieter.

Kann ich bei kurzzeitmiete.at die Wohnung im Vorfeld besichtigen?

Grundsätzlich erfolgt die Besichtigung online, da sich der Mieter meist nicht am Standort des Objekts befindet. Sollte eine persönliche Besichtigung erwünscht sein kontaktieren Sie uns bitte.

Es liegt im Interesse unserer Vermieter die Objektbeschreibungen wahrheitsgemäß zu editieren, um späteren Konflikten mit Mietern zu vermeiden. Er ist zudem über die AGBs dazu verpflichtet!

Sind alle Wohnungen mit Internetanschluss ausgestattet?

Der Großteil der Wohnungen verfügt über einen Internetanschluss. Bitte entnehmen Sie aus der Detailansicht der jeweiligen Wohnung, ob ein Anschluss vorhanden ist und ob Kosten anfallen.

Als Alternative empfehlen wir einen Internetstick mitzubringen.

Was bedeutet Kurzzeitmiete, Wohnen auf Zeit, Zwischenmiete, Kurzzeitwohnen?

Diese Begriffe stehen für die Vermietung von möblierten Objekten für einen Zeitraum, der sich von einem Tag bis zu maximal 6 Monaten (in Österreich) erstrecken kann.

Warum sind Zeitmieten möglich?

Klassische Mieten können ausschließlich auf einen Zeitraum von mind. 3 Jahren befristet werden. Der Mieter hat hier nach 12 Monaten Miete das Recht unter Einhaltung einer 3-monatigen Kündigungsfrist zu kündigen. Vorsicht! Befristungen, welche sich unter 3 Jahren bewegen sind automatisch nichtig und haben ein unbefristetes Mietverhältnis zur Folge. Die Kurzzeitmiete bedient sich einer Ausnahmeregelung, welche in § 1 Abs. 2 Z 3 MRG geregelt ist. Die Vollausnahme gem. § 1 Abs. 2 Z 3 MRG kann nur zur Anwendung gelangen, sofern der befristete Vertrag die ursprüngliche oder verlängerte Dauer von einem halben Jahr nicht übersteigt und es sich um eine Wohnung der Ausstattungskategorie A oder B gem. § 15 Abs. 1 Z 1 und 2 MRG handelt und der/die MieterIn diese nur zum schriftlich vereinbarten Zweck der Nutzung als Zweitwohnung wegen eines durch Erwerbstätigkeit verursachten vorübergehenden Ortswechsels mietet. Ebenso in den Vollausnahmebereich fallen Wohnungen oder Wohnräume, welche von dem/der MieterIn bloß als Zweitwohnung zu Zwecken der Erholung oder Freizeitgestaltung gemietet werden (§ 1 Abs. 2 Z 4 MRG). Weiters ausgenommen sind gem. § 1 Abs. 2 Z 5 MRG Wohnobjekte in Gebäuden mit nicht mehr als zwei selbstständigen Wohnungen (Ein- oder Zweifamilienhäuser).

Für in Deutschland befindliche Wohnräume sind für den/die WohnraumanbieterIn die Bestimmungen des BGB bezüglich der kurzfristigen Vermietung (§§ 549ff BGB) von Bedeutung. Der/die deutsche WohnraumanbieterIn vermietet ausschließlich an Mieter, welche in dem Wohnraum keinen Lebensmittelpunkt begründen wollen und den Wohnraum ausschließlich für den vorübergehenden Gebrauch benötigen. Dies findet insbesondere Ausdruck in der Befristung des Mietverhältnisses auf maximal sechs Monate. Insbesondere wird der Wohnraum daher aufgrund eines kurzfristigen beruflichen Wohnsitzwechsels vermietet (Bau-Montagearbeiten, Messebesuch etc.)

Sie haben eine Frage, welche in unseren FAQs nicht beantwortet wird?
Kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail – office@kurzzeitmiete.at – und wir werden Ihnen umgehend antworten.