Wohnen auf Zeit in Österreichs einziger Millionenstadt

KURZZEiTmiete in Wien

Temporäres Wohnen in der Landeshauptstadt

Es geht für einen Job nach Wien? Alle, die nur auf Zeit in der österreichischen Landeshauptstadt wohnen und arbeiten werden, sind mit KURZZEiTmiete bestens beraten. Apartments oder Wohnungen mieten, einziehen, wohlfühlen: Bei uns wird Kurzzeitwohnen leicht gemacht!

Warum eine Wohnung in Wien mieten?

Landeshauptstadt, Bildungs- und Wirtschaftsstandort, Kulturzentrum: Wien ist vieles – und alles andere als langweilig. Angefangen bei Sehenswürdigkeiten wie Stephansdom, Prater, Hofburg, Hundertwasserhaus, Naschmarkt oder Schloss Schönbrunn. Über ein hochkarätiges Angebot an Kunst und Musik in den Kunst- und Naturhistorischen Museen, der Staatsoper oder der Albertina. Bis hin zur ausgeprägten Wiener Genusskultur, die in den Heurigen und Kaffeehäusern zelebriert wird. Erst die Arbeit, dann das – abwechslungsreiche – Vergnügen kann Tag für Tag gelebt werden.

Übrigens: Mehr als die Hälfte des Stadtgebiets ist erholsames Naturgebiet mit Parks und Gärten. Darunter zum Beispiel der Wienerwald und die Donau-Auen.

Kurzzeitwohnen in Wiens 23 Bezirken

Dass die Preise in Österreichs einziger Millionenstadt höher anzusiedeln sind, wird die wenigsten überraschen. Vor allem die westlichen Bezirke und das Zentrum sind ein teures Pflaster. Im Osten und Süden sind die Mietpreise vergleichsweise human. Insgesamt verfügt Wien über einen stabilen Wohnungsmarkt und 23 Bezirke, die vielfältiger kaum sein könnten.

Interessant: Bis Mitte des 19. Jahrhunderts bildete der heutige 1. Bezirk das gesamte Stadtgebiet Wiens. Heute handelt es sich bei den Bezirken 1 bis 9 sowie dem 20. Bezirk um die Inneren Bezirke. Diese trennt die berühmte Wiener Gürtel Straße von den äußeren Bezirken 10 bis 19. Als Randbezirke werden der 21., 22. und 23. Bezirk bezeichnet.

Beliebte Wiener Wohnbezirke

Wo sollte man am ehesten sein Quartier zum Wohnen auf Zeit in Wien suchen? Die Antwort: Es kommt ganz darauf an! Daher gehen auch die Meinungen über die schönsten oder beliebtesten Viertel weit auseinander. KURZZEiTmiete stellt zehn Bezirke vor – hat aber auch darüber hinaus Stadtteile für das monatsweise Anmieten von Wohnungen und Apartments im Portfolio.

1. Bezirk: Innere Stadt

Nicht nur historisch, sondern auch geografisch betrachtet ist die Innere Stadt der Mittelpunkt Wiens. Der 1. Bezirk mit seiner Altstadt ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, in dem der Charme vergangener Jahrhunderte nach wie vor spürbar ist. Ein prestigeträchtiger Wohnbezirk mit dementsprechend hohen Mietpreisen. Dafür finden Kurzzeitmieter dort auch feudale Altbauten und namhafte Adressen wie Graben oder Kärntnerstraße mit etlichen exklusiven Einkaufsmöglichkeiten. Supermärkte gibt es eher wenige und in einigen Bereichen herrscht Fahrverbot.

2. Bezirk: Leopoldstadt

Zentrumsnah, mit großen Grünflächen und moderaten Mietpreisen wird Leopoldstadt immer beliebter – und damit auch fürs Kurzzeitwohnen interessant. Der Bahnhof Praterstern wurde erneuert. Mit einem eindrucksvollen Komplex aus Wohnungen, Büros und Hotels wird der 2. Bezirk nach Fertigstellung aufgewertet. Wer sich temporär in Leopoldstadt niederlässt, hat es zum Prater, zur Wirtschaftsuniversität und zur Messe Wien nicht weit. Genauso wie zur UNO-City, einem der vier Hauptsitze der Vereinten Nationen weltweit.

3. Bezirk: Landstraße

Dass der 3. Wiener Bezirk zu den wohlhabenden Stadtvierteln gehört, ist auf den ersten Blick ersichtlich. Botschaften, Paläste, Barockschlösser und das Hundertwasserhaus, quasi in direkter Nachbarschaft – das macht die Wohngegend Landstraße nicht nur bei Einheimischen, sondern auch als Option zur Zwischenmiete beliebt. Wien Mitte als wichtiger Verkehrsknotenpunkt samt dem schicken Einkaufszentrum The Mall sprechen ebenfalls für das temporäre Wohnen im Dritten.

5. Bezirk: Margareten

Der 5. Bezirk mit seinen vielen unsanierten Häusern ist vor allem als zentrale Wohngegend mit gutem Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel bekannt. Ideal geeignet für den beruflich bedingten Wohnungswechsel in die österreichische Landeshauptstadt. Durch die neue Linienführung der U2 und U5 wird der Bezirk künftig noch besser an das Wiener Stadtzentrum angebunden.

6. Bezirk: Mariahilf

Mariahilf ist sicherlich einer der gefragtesten Stadtteile der österreichischen Hauptstadt. Begrenzt wird der 6. Bezirk von der Mariahilfer Straße, einer lebendigen Fußgängerzone, die bis zum Außenbezirk Penzing reicht. Der Wiener Naschmarkt, das Aquarium „Haus des Meeres“, viele traditionelle Wiener Kaffeehäuser und Theater – in dieser Wohngegend ist immer was los! Zudem fahren in Mariahilf zahlreiche Busse und U-Bahn-Linien.

13. Bezirk: Hietzing

Mit vielen historischen Villen reiht sich Hietzing in die Reihe der wohlhabenden Wiener Viertel ein. Vor allem rund um die Hietzinger Hauptstraße macht es sich die High Society gern bequem. Der 13. Bezirk gilt außerdem als grüner Stadtteil – vom Schloss Schönbrunn mit seinen gepflegten Gärten und dem Zoo bis hin zu Teilen des Wienerwaldes und dem Lainzer Tiergarten als beliebte Wanderziele. Gut zu wissen: Die U4 macht in Hietzing an fünf Stationen Halt.

14. Bezirk: Penzing

Für ein paar Monate in der angesagtesten Gegend Wiens wohnen? Mit KURZZEiTmiete kein Problem! In Penzing treffen Stadt und Natur stimmig aufeinander. Einerseits bietet der 14. Bezirk eine städtische Lage mit kleinen, günstigen Wohneinheiten und hervorragender Infrastruktur – Bars, Lokale, Einkaufsmöglichkeiten und eine gute öffentliche Anbindung inklusive. Andererseits besteht im waldreichsten Stadtteil Wiens die Möglichkeit, Wohnidylle mitten im Grünen zu genießen.

16. Bezirk: Ottakring

Der 16. Bezirk Ottakring hat einen Wandel hinter sich. Was einst ein günstiges Studentenviertel war, nennen heute viele junge Familien ihr dauerhaftes Zuhause. Ob Kulturvereine oder Künstler: Nach wie vor ist der Wiener Stadtteil multikulturell. Viele der Häuser werden langsam saniert und damit auch einige potenzielle Apartments und Wohnungen zur Kurzzeitmiete. Eins ist sicher: Nach getaner Arbeit lockt in dieser Wohngegend ein vielseitiges Freizeitprogramm.

19. Bezirk: Döbling

Am Rand des Wienerwaldes, im Nordwesten Wiens, liegt Döbling. Der 19. Bezirk ist der fünftgrößte der Landeshauptstadt und zählt zu den idyllischsten. Zu Weinbau und alten Bauernhäusern gesellen sich Wienerwaldvillen und das Cottageviertel. Den Kontrast dazu bilden große Wohnanlagen mit Gemeindewohnungen, die den durchschnittlichen Mietpreis in Döbling auf ein moderates Level senken. Wer sich für eine Wohnung zur Zwischenmiete in diesem Bezirk entscheidet, sollte allerdings einen eigenen Pkw besitzen.

23. Bezirk: Liesing

Als einer der größten Bezirke ist Liesing insbesondere für seine Wohnbauten wie Alt Erlaa oder Wiener Flur bekannt. Etwas außerhalb des Zentrums trifft urbanes Leben auf Dorfidylle, denn zum Erholungsgebiet Wienerwald und weiteren Grünflächen ist es nie weit. In Liesing Mitte tut sich einiges in Sachen flexibles und individuelles Wohnen – und genau hier kommt KURZZEiTmiete ins Spiel.

Je lebhafter, desto besser? Sehr günstig und zentral wohnt es sich in den Bezirken entlang des Gürtels, der am stärksten befahrenen Landstraße Österreichs. Allerdings ist hier nicht nur aufgrund der Hauptverkehrsader mit einem erhöhten Geräuschpegel zu rechnen. Zu dem Verkehrsstrom gesellen sich regelmäßig Menschenmengen, die die Wiener Kneipenkultur pflegen.

Zwischenmiete in Wien

Vom ausgezeichneten öffentlichen Nahverkehr profitieren

Fünf U-Bahnen, 28 Straßenbahnen, 46 Bus-Tageslinien und 20 Nachtlinien: Das öffentliche Verkehrsnetz in Wien zählt zu den besten der Welt. Am schnellsten und beliebtesten ist dabei die U-Bahn mit durchgängigem Wochenendbetrieb. An Werktagen verkehren die meisten Tageslinien von 5:00 Uhr bis 00:30 Uhr. Das Wiener Straßenbahnnetz gehört zu den größten weltweit und wird in einzelnen Bezirken sogar nach wie vor ausgebaut.

Wer Zug fährt, hat in Wien mit dem Hauptbahnhof, dem Westbahnhof und dem Bahnhof Wien Mitte die drei besten Anlaufstellen. S-Bahnen und Regionalzüge verbinden die Millionenstadt mit dem niederösterreichischen und burgenländischen Umland. Wer fliegt, kommt am Flughafen östlich der Innenstadt an – und erreicht mit der S7 oder dem CAT einfach und schnell das Zentrum.

Wer suchet, der findet auf KURZZEiTmiete nicht nur eine Wohnung, sondern auch Mieter in Wien. Gleich mehr über den Service für Vermieter erfahren! Außerdem bieten wir Objekte zur Zwischenmiete in weiteren österreichischen Städten an.

Finden Sie hier auf schnellstem Wege die besten Unterkünfte in Wien