Eine Wohnung zur Zwischenmiete im Herzen von Tirol

KURZZEiTmiete in Innsbruck

Wohnen auf Zeit in der Landeshauptstadt Tirols

Ob Garçonnières, Apartments oder Wohnungen – steht ein beruflich bedingter Wohnungswechsel nach Innsbruck an, ist KURZZEiTmiete zur Stelle! Was viele nicht wissen: Im Mietpreisvergleich führt die Tiroler Landeshauptstadt das Ranking an, nicht etwa Wien oder Salzburg. Wir beraten Sie gern zu den Wohnungen und Stadtbezirken, um gemeinsam die ideale Übergangswohnung zu finden.

Warum eine Wohnung in Innsbruck mieten?

Von der Nordkette, den Vorbergen und der alpinen Zentralkette umgeben, so präsentiert sich Innsbruck als „kleine“ Großstadt mit einzigartigem Charakter. Eine Stadt mit sportlicher und universitärer Geschichte, sowohl von künstlerischem als auch kulturellem Wert. Moderne Architektur und historische Bauwerke aus der Kaiserzeit gehen hier Hand in Hand. Die wunderschöne Altstadt ist vor allem für das Goldene Dachl bekannt. Neben diesem wichtigsten Wahrzeichen der Stadt finden sich hier auch das Helblinghaus, der St. Jakobs Dom und die Kaiserliche Hofburg. Und nicht zu vergessen: das Tiroler Landesmuseum und -theater.

Gut zu wissen: Die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol verdankt ihren Namen dem Inn, der sie durchquert, und bedeutet so viel wie „Brücke über den Inn“.

Kurzzeitwohnen in den 20 Stadtteilen von Innsbruck

In insgesamt 20 Statistischen Stadtteilen wird in der Landeshauptstadt Tirols gewohnt, studiert und gearbeitet. Das Zentrum bildet die Innenstadt, um die sich die Bezirke ausbreiten. Direkt an den Stadtkern grenzen Mariahilf-St. Nikolaus, Dreiheiligen-Schlachthof, Saggen, Wilten, Pradl und Höttinger Au. Darum herum liegen Sieglanger-Mentlberg, Reichenau, Hötting, Hötting West, Hungerburg, Mühlau, Gewerbegebiet Mühlau/Arzl, Arzl, Olympisches Dorf, Amras, Gewerbegebiet Roßau, Vill und Igls.

20 Viertel, die abwechslungsreicher nicht sein könnten – und damit 20 Optionen für das Wohnen auf Zeit in Innsbruck.

Beliebte Innsbrucker Wohnbezirke

Ob Beruf oder Studium: Viele Wohnungssuchende zieht es nur vorübergehend nach Innsbruck. Und dann stellt sich häufig die Frage: Wohin zur Zwischenmiete? KURZZEiTmiete hilft, die Antwort zu finden – und hat einige Garçonnières, Apartments oder Wohnungen auf Zeit im Angebot. 

Innenstadt

Die Altstadt mit dem Goldenen Dachl als Wahrzeichen Innsbrucks und der Fußgängerzone rund um die Annasäule zeichnen den Wohnbezirk Innenstadt aus. Genauso wie die Maria-Theresien-Straße, die Museumsstraße sowie zahlreiche Kultur- und Veranstaltungseinrichtungen. Gemütliche Cafés und Restaurants und der allgegenwärtige Blick zur Nordkette tragen ihr Übriges zum außergewöhnlichen Flair bei. Wer nach einem Objekt zur Zwischenmiete sucht, findet in dieser Gegend Wohnungen in verschiedenen Größenordnungen. Zudem fahren im Stadtzentrum fast alle Bus- und Straßenbahnen.

Mariahilf-St. Nikolaus

Die bunte Häuserzeile am Inn ist neben dem Goldenen Dachl sicherlich das meistfotografierte Motiv der Tiroler Landeshauptstadt. Sie befindet sich im Stadtbezirk Mariahilf, am nördlichen Flussufer unterhalb von Hötting. Auf der anderen Seite der Innbrücke setzt sich diese bunte Architektur in St. Nikolaus fort. Beide links vom Inn gelegenen Wohngegenden bilden zusammen den ältesten Stadtteil Innsbrucks und werden von mehreren Buslinien angefahren.

Saggen

Das Villenviertel Saggen zählt zu den schönsten und elegantesten Stadtteilen Innsbrucks. Neben den schönen Häusern und gepflegten Grünanlagen prägen die Viaduktbögen der Bahn zum Hauptbahnhof und der Blick zur Serles das Bild dieses ruhigen Wohnbezirks. Viele der Gebäude und damit auch einige Kurzzeitmietwohnungen stehen unter Ensembleschutz. Mit der Straßenbahnlinie 1 und den Bussen F, T, A, 502 und 504 besteht mehrfach Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz. Zusätzlich macht die Hungerburgbahn am Rennweg beim Löwenhaus Halt.

Wilten

Die Bergiselschanze, die Triumphpforte, der Inn und der Hauptbahnhof begrenzen den Stadtbezirk Wilten. Was dieses Viertel am Fuß des Bergisels besonders macht? Viele der Mietwohnungen befinden sich in alten, bunten Häusern mit liebevoll gestalteten Innenhöfen. Charakteristisch für diese Wohngegend ist zum Beispiel die Andreas-Hofer-Straße mit beeindruckendem Blick zur Nordkette und vielen, teils alternativen Geschäften. Wilten verfügt über eine hervorragende Infrastruktur und ist Ausgangspunkt mehrerer wichtiger Verkehrswege: der Brenner-Bundesstraße, der Stubaitalbahn, der Straßenbahnen 1 und 6 sowie der Inntalautobahn.

Reichenau

Am Zusammenfluss von Sill und Inn liegt der Stadtteil Reichenau, der Wohn- und Erholungsgebiet in einem ist. Den Bezirk charakterisieren einige Hochhäuser, mehrere Grünflächen und eine Infrastruktur, die sich an den lokalen Bedürfnissen orientiert. Das macht die Gegend auch für Apartments und Wohnungen zur Zwischenmiete interessant. Hauptverkehrsachse ist die Reichenauer Straße – zudem ist das Viertel mit den Buslinien C, F und T sowie den Straßenbahnlinien 2 und 5 an den Rest der Stadt angebunden.

Hötting

Wie in Wilten lassen sich auch in Hötting frühe Siedlungsspuren im heutigen Stadtgebiet finden. Der Wohnbezirk liegt in attraktiver Hanglage am Fuße der Nordkette. Mieter schätzen die daraus resultierenden herrlichen Ausblicke auf die Innsbrucker Innenstadt. Neben der guten Lage überzeugt das Viertel mit einem bis heute traditionellen Ortskern, der von modernen Wohnanlagen umgeben ist. Alte Vereine und Gasthäuser treffen auf eine moderne Infrastruktur. Wer in Hötting zur Zwischenmiete wohnt, gelangt mit der Mittenwaldbahn sowie den Bussen A, H und J von einem Punkt der Stadt zum anderen. 

Höttinger Au

Das Wohngebiet Höttinger Au liegt zwischen Mariahilf und Kranebitten und bietet vor allem im Westen Naherholungsflächen direkt am Inn. Kilometerlange Uferpromenaden, weitläufige Flussbänke und viel Grün: Wem das gefällt, der ist mit einer Wohnung zur Zwischenmiete in diesem Viertel gut aufgehoben. Im Stadtbezirk liegt neben dem Einkaufszentrum West auch der Flughafen und der Bahnhof Hötting. Zudem fahren die Buslinien F, A, R und T sowie die Straßenbahnlinie 3. Die S5 und REX-Züge verbinden die Höttinger Au mit dem Hauptbahnhof Innsbruck und Seefeld in Tirol.

Arzl

Arzl ist ein weiterer Stadtteil am Fuße der Nordkette mit sehr vielen Grün- und Waldflächen. Moderne Wohnräume bilden einen Kontrast zum historischen Dorfzentrum mit alten Bauernhäusern. Alte Bräuche werden bis heute großgeschrieben – trotz des ländlichen Charakters sind Kurzzeitmieter schnell in der Innenstadt. Dafür sorgen unter anderem die Buslinien A, 501, 502 und 503. Überragt wird der Bezirk Arzl von seinem Wahrzeichen: dem Kalvarienberg.

Zwischenmiete in Innsbruck

Durch Innsbruck mit Rad, Bus oder Bahn

Im österreichischen Vergleich wird in Innsbruck am meisten Rad gefahren. Zudem profitieren die Einwohner von einem gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetz. Es wird vom Innsbrucker Verkehrsbetrieb, dem Innbus und den ÖBB Postbus Straßenbahnlinien bedient. Neben dem Marktplatz am Innrain ist der Hauptbahnhof ein wichtiger Knotenpunkt für den innerstädtischen Personenverkehr. Viele der Umlandgemeinden sind mittels S-Bahn oder Regionalbus erschlossen. Letztere starten meist vom Busbahnhof, der sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof befindet.

Der Flughafen Innsbruck in Kranebitten verbindet die Hauptstadt Tirols unter anderem mit Amsterdam, Frankfurt, London, Berlin und Wien. Für eine österreichische Großstadt einzigartig sind die Standseilbahn Hungerburgbahn und die Seilschwebebahnen Nordkettenbahn und Patscherkofelbahn.

Nicht das An-, sondern das Vermieten einer Übergangswohnung auf KURZZEiTmiete ist für Sie von Interesse? Erkundigen Sie sich nach unseren verschiedenen Service-Leistungen für Vermieter